Barrieren abbauen

Die zunehmende Mobilität verändert unsere Bedürfnisse an die Zusammenarbeit


Barrierefrei kommunizieren

mit neuen Kommunikationsmitteln.

Die durchschnittliche Zeit, die wir täglich unterwegs sind, wird in den nächsten Jahren weiter wachsen.

Schon bald wird es für viele von uns selbstverständlich sein, flexibel von irgendwo aus zu arbeiten, ohne auf die Funktionen der gewohnten Büroumgebung verzichten zu müssen. Der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen findet vermehrt auf virtueller Basis statt, was die Zusammenarbeit über die Distanzen hinweg vereinfacht.

Die Kommunikationstechnologien, die eine solche Arbeitsweise unterstützen, werden mit der Bezeichnung „Unified Communication & Collaboration“ zusammengefasst. Diese Technologie verändert nicht nur unsere persönliche Kommunikations- und Arbeitsweise, sondern auch unser Umgang untereinander. Sofortnachrichten, Telefon- oder Videokonferenzen: Die Übergänge vom Sprechen zum Schreiben sind fliessend.

Welche neuen UCC-Kommunikationskanäle gibt es?

  • Lync ermöglicht Online-Besprechungen mit beliebig vielen Kolleginnen und Kollegen, die Freigabe der eigenen Bildschirmansicht, um gemeinsam etwas zu bearbeiten, die Anzeige der Verfügbarkeit von Kolleginnen und Kollegen oder Bürotelefonie über den ICT Workplace.
  • eSpaces und Communities oder elektronische Arbeitsräume, die eine virtuelle Vernetzung ermöglichen und die orts- und zeitungebundene Bearbeitung von Themen und Dokumenten ermöglichen.