CO₂sparen

Flexible Arbeitsmodelle und insbesondere Home Office schonen die Umwelt


Wöchentlich

1400 Tonnen CO₂

sparen mit einem Home Office Tag pro Woche.

Jede Fahrt mit dem Auto weniger hilft, den CO₂-Gehalt der Luft zu senken. Flexible Arbeitsmodelle erlauben, auch mal einen Tag zu Hause oder an einem Ort in der Nähe des Wohnortes zu arbeiten. So werden Arbeitswege verkürzt oder ab und zu sogar ganz vermieden.

Wenn 450'000 Arbeitnehmende in der Schweiz einmal pro Woche daheim statt im Büro arbeiten würden, könnten damit laut myclimate wöchentlich rund 4,5 Millionen Autokilometer und 2,6 Millionen Personenkilometer im öffentlichen Verkehr eingespart werden. Insgesamt würden die Schweizerinnen und Schweizer damit wöchentlich 1’400 Tonnen CO₂ sparen. Jährlich wären es sogar 67’000 Tonnen.