Entspannt ankommen

Clevere Pendler reisen entspannter: Freie Sitzplätze, mehr Ruhe und entspannter arbeiten ausserhalb der Hauptverkehrszeit


Ohne Stress ins Büro

und entspannter Arbeiten.

Überfüllte Züge und verstopfte Strassen zu den Hauptverkehrszeiten gehören heute zur Tagesordnung. Gerade im Zugverkehr liegt die Auslastung im Tagesdurchschnitt aber nur bei knapp 30 Prozent. Deshalb: Meiden Sie wenn immer möglich die Hauptverkehrszeiten, sofern Ihr Jobprofil dies zulässt. Dadurch tragen Sie nicht nur zu einer gleichmässigeren Verteilung der Pendlerströme im Tagesverlauf bei, sondern haben auch mehr Platz und Komfort unterwegs.

Sie können die Hauptverkehrszeiten umgehen indem Sie

  • im Fahrplan prüfen, ob es Alternativverbindungen gibt oder Entlastungszüge verkehren und diese nutzen. So haben Sie mehr Platz und sind bequemer unterwegs.
  • Sie Meetings und Besprechungen ausserhalb der Hauptverkehrszeiten ansetzen (z.B. zwischen 09.15 und 16.15 Uhr). Tragen Sie Ihre Büro-Anwesenheit auch im Outlook-Kalender ein,
    damit Ihre Kollegen wissen, wann Sie für Meetings verfügbar sind.
  • Sie Ihren Kollegen die elektronische Teilnahme an Sitzungen via Telefonkonferenz, Lync etc. ermöglichen.

Wichtig: Klären Sie vorgängig mit Ihrem Vorgesetzten, ob Sie bereits zu Hause oder im nächstgelegenen Büro Ihres Unternehmens mit der Arbeit beginnen können und fahren Sie erst nach 9 Uhr zur Arbeit.

Wenn Sie doch zu Stosszeiten reisen müssen finden Sie hier (www.sbb.ch/cleverpendeln) Tipps und Tricks zum Cleveren Pendeln.