Die Zukunft des öffentlichen Raums

Neue Bedürfnisse, neue Anforderungen

 

Städte werden dichter: Immer mehr Menschen müssen sich immer weniger Platz teilen. Gleichzeitig wandelt sich der städtische Raum. Neue Arbeitswelten, veränderte Mobilität, Zielkonflikte zwischen Bewohnern und Touristen oder Strukturwandel im Handel tragen dazu bei. Wird der öffentliche Raum wichtiger? Und weshalb ist er dies überhaupt? Mit der Digitalisierung verschwimmen die Grenzen zwischen Öffentlichem und Privatem. Ansprüche und Erwartungen verschieben sich, Normen werden hinterfragt. Welche Anforderungen an den öffentlichen Raum ergeben sich daraus?

Am Anlass zur Zukunft des öffentlichen Raums, wird die aktuelle Studie des GDI im Auftrag des Zentrums öffentlicher Raum ZORA und in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich vorgestellt und mit Gastreferenten aus Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert. In fünf zur Auswahl stehenden Parallel Sessions wird das Thema unter unterschiedlichen Gesichtspunkten mit Experten vertieft.

Die Tagung ist Bestandteil einer Trilogie zum öffentlichen Raum. Diese wird vom Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein SIA und der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit mitgetragen. Der Schweizerische Städteverband ist Patronatspartner.

ANMELDUNG & WEITERE INFORMATIONEN


Veranstaltungs-Details:

Veranstaltung Zeitraum Ort
Die Zukunft des öffentlichen Raums Freitag, 13.04.2018
08:30 - 16:15
GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Diskutieren Sie mit